Spezialtipp

Schwetzinger SWR Festspiele RETRO

Bild: SWR/Marco Borggreve

Donnerstag, 20:03 Uhr SWR2

SWR2 Abendkonzert

Schwetzinger SWR Festspiele RETRO

"Les Passions de l'ame", Konzert vom 10.5.2018. Kristian Bezuidenhout, Cembalo

Tagestipp

Heute, 21:00 Uhr Ö1

Im Gespräch

"Südseeträume und Südseewirklichkeiten" - Der Ethnologe, Historiker, Kulturanthropologe und Sammler Hermann Mückler im Gespräch mit Andreas Obrecht Südpazifik, Ozeanien, Australien, Neuseeland und die Osterinsel stehen im Mittelpunkt seines Interesses. Schon während seiner Dissertation hat er mehr als zwei Jahre feldforschend auf den Fidschi-Inseln zugebracht. Der Sozial- und Kulturanthropologe Hermann Mückler, Jahrgang 1964, hat viele Forschungsthemen: Kolonialismus, Seefahrt, Abenteuertum, Missionierung, Landnahme und deren Auswirkungen auf native Kulturen, soziale Entwicklungen und auch die geopolitische Bedeutung seiner Forschungsregionen nach der Entkolonialisierung werden in zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen und Büchern anschaulich dargestellt und reflektiert. So hat er auch für die renommierte "Neue Fischer Weltgeschichte" den demnächst erscheinenden Band 15 über Australien, Ozeanien und Neuseeland verfasst. Hermann Mückler ist kein weltabgewandter Gelehrter, sondern ein umtriebiger Zeitgenosse, der sich in vielerlei Funktionen für den lebendigen Austausch zwischen den Kulturen engagiert. Und er ist begeisterter Sammler von populärkulturellen Darstellungen zur "Südsee" - Sammelbilder, Poster, Fotos, Kinoprogramme, Postkarten, Ephemera -, von alten Karten und Stichen und von derzeit rund 5.500 Büchern in seiner privaten Südsee-Bibliothek, die für ihn Genuss und Forschungsgegenstand zugleich ist.

Konzerttipp

Heute, 20:00 Uhr NDR kultur

NDR Radiophilharmonie

Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 5 cis-Moll 5 Lieder nach Gedichten von Friedrich Rückert Janina Baechle, Mezzosopran NDR Radiophilharmonie / Ltg.: Andrew Manze Aufzeichnung vom 21./22.04.2016 im Großen Sendesaal des NDR in Hannover Gustav Mahler: Lieder eines fahrenden Gesellen Christian Gerhaher, Bariton NDR Radiophilharmonie / Ltg.: Lothar Zagrosek Aufzeichnung vom 23. März 2006 im Großen Sendesaal des NDR in Hannover 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter

Hörspieltipp

Heute, 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Freispiel

Schwerpunkt: Ich kann so nicht arbeiten! Screener Von Lucas Derycke Regie: der Autor Übersetzung: Angela Kuhk Mit: Andreas Helgi, Moritz Führmann, Vanessa Loibl, Thomas Bading, Benjamin Höppner, Daniel Wiemer, Daniel Breitfelder, Edda Fischer, Rabea Wyrwich, Nina Lentföhr Komposition: Jonathan Dhuyvetters, Niels Latomme Ton: Benno Müller vom Hofe Produktion: WDR 2016 Länge: 43"47 Auf der Suche nach einem kurzfristigen Job meldet sich Felix für eine Stelle als Content Reviewer. Von da an filtert er Tag für Tag explizite Videos aus dem Internet. Doch bald droht das Gesehene ihn einzuholen. Täglich werden Massen von Videos im Internet bereitgestellt - Tutorials, Tiervideos, Failvideos. Für ein großes Unternehmen kontrolliert Felix die Videoinhalte, die online gehen. Neben Alltäglichem ist auch Unangemessenes oder illegales Material dabei. Er schaut zu und sortiert aus, im sicheren Glauben, die Distanz zu wahren. Doch die Bilder bleiben nicht ohne Wirkung. Sie hallen nach und brechen in private Momente ein. Was geschieht mit der Bilderflut in seinem Kopf? Ausgezeichnet mit dem Hörspielpreis der Kriegsblinden 2017. Lukas Derycke, 1990 geboren, ist ein belgischer Radio- und Theatermacher. Er arbeitet für das belgische, niederländische und deutsche öffentlich-rechtliche Radio. 2018 war Lucas Teil von Het Nieuwstedelijk, dem belgischen Stadttheater von Genk, Hasselt und Leuven. In dieser Zeit produzierte er "Esperanto" (WDR 2018). Zurzeit tourt er mit dem Theaterstück "Hangar" und arbeitet an einem neuen Stück namens "Wild". Das Stück "Screener" wurde 2017 mit dem Hörspielpreis der Kriegsblinden ausgezeichnet. Screener

Featuretipp

Heute, 22:08 Uhr Ö1

Radiokolleg

Das Meer. Ort der Sehnsucht, Ort der Gesetzlosigkeit (3). Gestaltung: Ute Maurnböck Positives Körpergefühl. Was es stärkt und was es behindert (3). Gestaltung: Ilse Huber Mehr ist mehr. Maximalismus in der Musik (3). Gestaltung: Thomas Mießgang

Podcast

NDR Info

"Al-Saut Al-Arabi - Die arabische Stimme" vom 03.06.2020

Diskussionsforum, Brücke zur Heimat, Veranstaltungskalender, Musikpodium - all das ist "Al-Saut Al-Arabi - Die arabische Stimme". Hier die aktuelle Sendung zum Download.

Hören

Hörspiel-Download

Deutschlandfunk Kultur

Rolltreppen ins Nichts

„Das hier ist die Zukunft und Sie können jetzt sagen, Sie sind dabei gewesen.“ Kultursenator Quickstedt führt eine Gruppe Journalisten über die momentan größte Baustelle Europas. Hier soll eine Cultural Event Mall entstehen, Deutschlands Antwort auf das Centre Pompidou de Paris. Private Investoren aus Hongkong und die öffentliche Hand betreiben das Projekt gemeinsam, doch gearbeitet wird schon seit einiger Zeit nicht mehr. Statt Bauarbeitern sehen die eingeladenen Journalisten überall nur Security-Mitarbeiter. Bald wird klar: Bauleiter Schmidtke ist verschwunden und mit ihm wichtige Unterlagen. Auf der Suche nach einer Erklärung brechen Lokalreporter Grimm und Volontärin Maja nachts in den künftigen Kulturtempel ein und laufen über gigantische Rolltreppen ins Nichts.

Hören