Konzerte

Donnerstag 00:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Neue Musik

Festival Kontakte Akademie der Künste, Berlin Aufzeichnung vom 11.12.2019 Thomas Kessler Schallarchiv (1979) Uraufführung Desirée Meiser, Stimme Berliner Lautsprecherorchester Leitung: Wolfgang Heiniger

Donnerstag 13:03 Uhr NDR Blue

Nachtclub In Concert

French Collection: Catastrophe Rock En Seine Festival, 24. August 2019 Mit Uli Patzwahl Mal zu fünft, mal zu siebt, entstanden aus der gemeinsamen Erkenntnis, das eigentlich alles anders sein müsste: Catastrophe sind das Kollektiv, das im Sommer 2019 den französischen Pop "wie eine Welle überrollt hat" (Le Monde). Pierre, Blandine, Arthur, Bastien, Pablo, Carol und Mathilde machen Popmusik, oft tanzbar, manchmal choreografiert, gelegentlich bis ins Lächerliche übertrieben, und unbedingt in ständiger Kommunikation mit dem Publikum. Das von der Band vor dem Konzert zum Beispiel aufgefordert wird, seine Ängste (!) auf Papier zu schreiben - die Zettel entknäult Blandine dann im Konzert, liest die Ängste noch einmal vor - und isst sie auf! So löst man große Probleme! Catastrophe sind mehr als eine Performance, sie sind Literatur, sind eine Talkshow, sind eine Bewegung auf der Bühne, in beinahe geschwisterlicher Harmonie - und mit richtig guter Musik! Kurz vor ihrem Auftritt auf dem Reeperbahn Festival 2019 waren sie auf dem großen Open-Air-Treffen bei Paris, dem Rock En Seine Festival - der Live-Mitschnitt dieses Konzerts - mit ein paar Übersetzungshilfen und Textstützen am 8. April 2020 ab 00:05 Uhr in der French Collection! Stündlich Nachrichten, Wetter Erstsendung Mittwoch, Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue Nachtclub In Concert

Donnerstag 13:05 Uhr SWR2

SWR2 Mittagskonzert

Dorothee Mields (Sopran) Wiebke Weidanz (Cembalo) Stefan Temmingh (Blockflöte) Akademie für Alte Musik Berlin Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 2 h-Moll BWV 1067, Bearbeitung Johann Sebastian Bach: "Weichet nur, betrübte Schatten" aus der Kantate BWV 202 "Hochzeitskantate" Johann Sebastian Bach: "Schafe können sicher weiden" aus der Kantate BWV 208 "Jagdkantate" Antonio Vivaldi: Konzert für Sopranino und Streicher C-Dur RV 443 Georg Philipp Telemann: "Brecht ihr müden Augen" aus "Du aber Daniel, gehe hin", "Trauerkantate" Wilhelm Friedemann Bach: Cembalokonzert f-Moll (Konzert vom 6. Juli 2014 in St. Paulin in Trier) Peter Tschaikowsky: "Romeo und Julia", Fantasie-Ouvertüre City of Birmingham Symphony Orchestra Leitung: Andris Nelsons Nino Rota: Klarinettentrio Rocco Parisi (Klarinette) Andrea Favalessa (Violoncello) Gabriele Rota (Klavier) Edward Elgar: Dream Children op. 43 English Chamber Orchestra Leitung: Paul Goodwin 14:30 - 14:32 SWR2 Programmtipps

Donnerstag 14:05 Uhr BR-Klassik

Panorama

Beethoven bewegt BR-KLASSIK NDR Radiophilharmonie Leitung: Andrew Manze Solist: Martin Helmchen, Klavier Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 4 B-Dur; Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur Aufnahme vom 8. November 2019 im Kuppelsaal, Hannover Anschließend ab ca. 15.20 Uhr: Dmitrij Schostakowitsch: Klavierquintett g-Moll, op. 57 (Anatol Ugorski, Klavier; Delian Quartett) Im Beethoven-Jahr 2020 sollen auch die im "Panorama" donnerstags gesendeten Konzertmitschnitte ganz im Zeichen des Jubilars stehen: Jeweils wird ein Werk des Wiener Klassikers vertreten sein. Heute sogar zwei Kompositionen: Im Gesamtschaffen Beethovens stehen sie nachbarschaftlich nebeneinander! Das vierte Klavierkonzert und die vierte Sinfonie, entstanden 1805/06.

Donnerstag 19:30 Uhr Ö1

Das Ö1 Konzert

Ars Antiqua Austria, Dirigent: Gunar Letzbor; Daniel Johannsen, Tenor; Alois Mühlbacher und Maria Ludurner, Sopran; Gerd Kenda, Bariton; Markus Forster, Altus. Das VII. Gebot "Ich kenne diesen Menschen nicht!". Johann Joseph Fux: Gesù Cristo negato da Pietro. Sepolcro in due parti (aufgenommen am 24. Jänner im Mozart-Saal des Wiener Konzerthauses im Rahmen der "Resonanzen 2020"). Präsentation: Gerhard Hafner

Donnerstag 20:00 Uhr NDR kultur

NDR Radiophilharmonie

Johann Sebastian Bach: Auszüge aus "Das Wohltemperierte Klavier", "Das musikalische Opfer" und "Die Kunst der Fuge" sowie Klavier-Improvisationen Brad Mehldau: Concerto for Piano and Orchestra Brad Mehldau, Klavier NDR Radiophilharmonie / Ltg.: Clark Rundell Aufzeichnung vom 31. Januar 2020 im Kuppelsaal in Hannover 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter NDR Radiophilharmonie

Donnerstag 20:00 Uhr SRF 2 Kultur

Im Konzertsaal

«Ich bin entzückt»: Beethoven, der grosse Fan von Luigi Cherubini Freundlichkeit gegenüber seinen Mitmenschen war nicht gerade ein typisches Wesensmerkmal von Beethoven. Doch es gab da jemanden, dem gegenüber Beethoven richtiggehend aufblühte: Luigi Cherubini.

Donnerstag 20:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Konzert

Dieses Konzert wurde wegen der Corona-Prävention leider abgesagt. Ein Ersatzprogramm geben wir kurzfristig bekannt. L"Auditori, Barcelona Aufzeichnung vom 06.04.2020 Johann Sebastian Bach Johannespassion BWV 245 Evangelist - Simon Bode, Tenor Jesus - Thomas Stimmel, Bass Laila Salome Fischer, Sopran Terry Wey, Countertenor Dávid Szigetvári, Tenor Konstantin Wolff, Bass La Capella Reial de Catalunya Le Concert des Nations Leitung: Jordi Savall

Donnerstag 20:04 Uhr HR2

Cresc...Biennale für aktuelle Musik - Human_Machine (Teil 2)

Moderation: Petra Fehrmann "Human_Machine" ist die Biennale für aktuelle Musik cresc... überschrieben. Das Konzert der Reihe Forum N greift das Festival-Thema unmittelbar auf und bietet zudem vielfältige Grenzüberschreitungen und Begegnungen: zwischen Avantgarde, Jazz, Minimalismus und klassischer Tradition.

Donnerstag 20:04 Uhr WDR3

WDR 3 Konzert

Mit Martina Seeber Musik der Zeit [4] - Veränderungen über Veränderungen Nichts bleibt, wie es ist. Veränderung ist die zentrale Idee von Beethovens Komponieren. Das Prinzip des Variierens durchzieht sein gesamtes Oeuvre, in dem meist einfache Motive fortwährend verwandelt und weiterentwickelt werden. Denkbar einfach ist auch der Walzer von Anton Diabelli, den Beethoven seinen 33 Veränderungen zugrunde legte. Mit den "Diabelli-Variationen" wollte er nicht nur seine Kollegen, sondern auch sein großes Vorbild, Bach und dessen Goldberg-Variationen, bewusst überbieten. Hans Zender verändert in seiner "komponierten Interpretation" Beethovens "Diabelli-Variationen" weiter. Er verlagert das abendfüllende Klavierwerk ins Orchester, bewegt sich zugleich "zwischen einer möglichst großen Nähe zum Original und einer völligen Neuformulierung". Ein "Balanceakt", wie ihn Nietzsche als "furchtloses Schweben" bezeichnet hat - "über dem Abgrund der Geschichte" oder "zwischen den uns vertrauten Stilen". York Höller: Beethoven-Paraphrase für Kammerorchester, Uraufführung Hans Zender: 33 Veränderungen über 33 Veränderungen, Eine komponierte Interpretation von Beethovens "Diabelli-Variationen" für Kammerorchester WDR Sinfonieorchester, Leitung: Peter Rundel Aufnahme aus dem Kölner Funkhaus

Donnerstag 20:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert

Das tägliche Radiokonzert - Heute mit My Baby Das ist ein Trio aus Amsterdam, das eine ganz eigene Version von Blues-Rock spielt. Etwas ironisch nennen sie das "Delta Trans Louisiana Dub Indie Funk". Wie sich das anhört, davon können Sie sich bei unserem Konzertmitschnitt überzeugen: Wir haben für Sie My Baby beim Reeperbahn Festival 2017.

Donnerstag 21:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert

Das tägliche Radiokonzert - Heute mit DeWolff Die niederländische Psychedelic- und Bluesrockband macht seit 2007 Musik, seitdem sind mehrere Alben erschienen - zuletzt im Januar 2020 "Tascam Tapes". Auch bei Europas größtem Clubkonzert war die Band schon zu Gast: Wir haben für Sie den Konzertmitschnitt von DeWolff beim Reeperbahn Festival 2018.

Donnerstag 23:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert Bigband

Mit Aufnahmen der NDR Bigband NDR Blue sendet Mitschnitte der NDR Bigband von Konzerten und Festivals. Außerdem werden aktuelle CD-Produktionen der NDR Bigband und ihrer Gäste und Solisten vorgestellt.

Freitag 01:05 Uhr Deutschlandfunk

Klassik live

Ludwig van Beethoven Ouvertüre zu ,Die Geschöpfe des Prometheus", op. 43 Gustav Mahler Drei Rückert-Lieder Franz Schubert Ballett Nr. 9 aus ,Rosamunde", D 797 Ausgewählte Lieder Thomas E. Bauer, Bass Das Neue Orchester Leitung: Christoph Spering Aufnahme vom 3.10.2018 aus der Hunsrückhalle in Simmern

Mittwoch Freitag